Stellt der Wolf eine Gefahr für uns dar?

IMG_31818061646262Die Berichte darüber, dass in Deutschland wieder Wölfe leben häufen sich. Nun stellen sich viele die Frage, ob Wölfe für Menschen und Haus- oder Nutztiere eine Gefahr darstellen.

Sowohl die Wolfsexpertin Elli H. Radinger, die seit über 20 Jahren Wölfe in den USA beobachtet, als auch der NABU- Naturschutzbund Deutschland beantworten diese Frage mit “Nein”.

Der Wolf hat eine natürliche Scheu vor Menschen, weshalb er die Nähe meidet. Es ist unsere Aufgabe seine Scheu zu bewahren, indem wir den Lebensraum und natürliche Nahrungsquellen des Wolfes erhalten. Nutz- und Haustiere können durch gezielte Maßnahmen geschützt werden. In der Regel reicht es aus Weiden durch einen Elektrozaun und einen Untegrabschutz abzugrenzen, um seine Tiere zu schützen. Viel wichtiger ist es dabei, dafür zu sorgen, dass der Wolf sich nicht zu sehr an die Menschen gewöhnt. So kann die Gefahr von vorn herein gebannt werden.

Fakten zu Wölfen in Deutschland (Quelle: NABU)

– Derzeit leben 31 Wolfsrudel und 4 Paare in Deutschland

– In den letzten 15 Jahren (seitdem es wieder Wölfe in Deutschland gibt) gab es keinen einzigen Übergriff auf Menschen

– In den letzten 50 Jahren wurden in Europa 9 Menschen von Wölfen getötet. 5 davon waren an Tollwut erkrankt, der Rest an Menschen gewöhnt

weitere Infos gibt es hier:

http://www.atn-ag.de/magazin/redaktionelles/wolfsangriffe-fakt-oder-fiktion

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/wolf/wissen/15812.html